Unternehmensgeschichte

Am 25. August 1975 unterzeichnen Helmut Henninger, Emil Lamparth und Werner Giebner den Vertrag zur Gründung der Firma helag-electronic GmbH. Begonnen wird mit 42 Beschäftigten und der Produktion von Drehkondensatoren.

Die Produktpalette und die Mitarbeiterzahl steigen über viele erfolgreiche Jahre an. Im Jahr 1978 gehören zu den wichtigsten Kunden Grundig, BMW und Ford. Ein Jahr später gelingt es helag-electronic, in der Automobilindustrie als Erstausrüster Fuß zu fassen. In den späten 80er Jahren entwickelt das Unternehmen immer mehr neue Produkte für große Automobilhersteller, zum Beispiel Fensterhebelschalter für Audi, Spindelpotentiometer für Daimler Benz und eine Kopfhöreranlage für BMW.

Als innovatives Unternehmen, das sich an den aktuellen Marktbedürfnissen orientiert, ist helag-electronic von 1975-1990 regelmäßig auf der Hannover Industriemesse vertreten, auf der electronica in München von 1984-1994. Mit der Weiterentwicklung des Schwerpunkts Automobilzulieferung stellt helag-electronic ab 1994 auch regelmäßig auf der IAA in Frankfurt aus sowie auf der branchenspezifischen Messe IZB (Internationale Zulieferbörse) in Wolfsburg. Dazu kommen internationale Messen in Detroit, Brighton und Paris.
Die zunehmende Konzentration auf die Automobilindustrie ist erfolgreich: Im Jahr 1997 enthält jedes Fahrzeug von Mercedes Benz und Volvo mindestens eine Komponente von helag-electronic. Die Produkte finden sich auch in Fahrzeugen von VW, BMW, Chrysler, Renault, Fiat und anderen.

Mit der Fertigstellung und dem Bezug des repräsentativen Neubaus im Nagolder Industriegebiet Wolfsberg im Jahr 2001 beginnt ein neuer Abschnitt in der Geschichte des Unternehmens. Birgit Lamparth tritt 2003 die Nachfolge ihres Vaters Emil Lamparth an. 2004 wird helag-electronic in Frankfurt bereits zum dritten Mal als „Entrepreneur des Jahres“ gekürt. Eine Delegation der Landesregierung von Baden-Württemberg besucht das Unternehmen als Anerkennung für erfolgreiches Wirken und die Schaffung neuer Arbeitsplätze am Standort Nagold.

Beim 30-jährigen Bestehen im Jahr 2005 schaut helag-electronic positiv in die Zukunft, zertifiziert mit dem derzeit höchsten Qualitätsstandard TS 16949 und weltweit als einer der 150 besten Lieferanten bei VW. Ziele des Unternehmens waren, sind und bleiben die Qualität der Produkte, Ausbau der Forschung und Entwicklung und vor allem Erhalt und Erfolg eines mittelständischen Familienunternehmens.

Unternehmensgeschichte der helag electronic